Flyer Fachtagung

Um den Flyer herunterzuladen, klicken Sie bitte auf die obenstehende Grafik.

 
 

Fachtagung „Jede Sackgasse ist nach oben offen…“ Chancen und Herausforderungen im (teil-) stationären Erziehungsalltag am 13.-15.03.2012 in Bad Salzschlirf bei Fulda

 

Tagungsdokumentation

Die Tagungsbeiträge der Referentinnen und Referenten finden Sie untenstehend zum Herunterladen. Klicken Sie hierfür auf den jeweiligen Titel. Wir danken den Referentinnen und Referenten für die vielen fachlichen Impulse und die Bereitstellung der Materialien.

Vorträge

I. Geheime Aufträge und (fehlende) Wertschätzung – Zur gesellschaftlichen Rolle stationärer Erziehungshilfe. Dr. Mike Seckinger, Deutsches Jugendinstitut München

II. "Resilienz - ein Zauberwort?" Ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand und Konsequenzen für die Praxis. Prof. Dr. Albert Lenz, Paderborn

III. MigrantInnen in der (teil-) stationären Erziehungshilfe. Prof. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Freiburg

IV. Die Zunahme psychischer Störungen und Konsequenzen für die (teil-) stationären Erziehungshilfen“. Dr. Norbert Beck, Würzburg

V. Vom pädagogischen Umgang mit persönlichen Grenzen im (teil-) stationären Erziehungsalltag. Prof. Dr. Stephan Ellinger, Würzburg

 

Workshops

W1 ▪ Prävention sexualisierter Gewalt / Die Arbeit mit den Tätern. Johannes Eilinghoff, Salvator-Kolleg, Hövelhof.

W2 ▪ Immer für eine Überraschung gut – der nicht alltägliche Alltag auf einer „Borderline-Gruppe“. Erfahrungen und Konzepte. Frank Woltmann, Caritas Mädchenheim Gauting.

W3 ▪ „Rein in die Krise – raus aus der Krise“ - Organisatorische, strukturelle und methodische Rahmenbedingungen für gelingende Kriseninterventionen in der stationären Jugendhilfe. Winfried Fritz, Haus Nazareth, Sigmaringen.

W4 ▪ SoLiG - Soziales Lernen in Gruppen als Chance und Herausforderung. Thomas Köck, Christophorus Jugendwerk, Oberrimsingen.

W5 ▪ Kleine Kinder im Heim – Herausforderungen für den stationären Alltag. Wolfgang Pretzer, Salberghaus, Putzbrunn.

W6 ▪ „Jede Sackgasse ist nach oben offen!“ – Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen im (teil-)stationären Erziehungsalltag. Jens Kersting, Salvator Kolleg, Hövelhof.

Handout

W7 ▪ Nähe und Distanz im Alltag stationärer Wohngruppen. Cornelia Raible-Mayer, Volker Abrahamczik, Stefan Küpper

W8 ▪ „Ich bin wichtig…“ Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern. Artur Geis, Psychologische Beratungsstelle, Günzburg.

- Sie erhalten ein Stück ihrer Kindheit zurück, Artikel von Winfried Karg in der SozialCourage 1 2008.

- Verhalten - Strategien für Kinder und Nutzung von Ressourcen

 

 

 

Die Fachtagung wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.