Flyer zur Fachtagung

Um den Flyer herunterzuladen, klicken Sie bitte auf die folgende Grafik.

 

 
Dokumentation der Tagung
Die Tagungsdokumentation können Sie hier downloaden.
 
Fachtagung "Fit für Vielfalt"  

Fit für Vielfalt - Junge Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Familien erreichen, beraten und begleiten

Fachtagung am 17. März 2015 in Frankfurt/Main

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Im 9. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland heißt es: "Angesichts der wachsenden Zahl von Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere der jüngeren Generation, ist Integration eine Querschnittsaufgabe. (…) Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Integration ist die Bereitschaft der Gesellschaft, Teilhabe am sozialen, kulturellen und ökonomischen Leben zu ermöglichen." (2012)

Der 14. Kinder- und Jugendbericht (BMFSFJ 2013) zeigt jedoch auf, dass gerade jungen Menschen mit Migrationshintergrund diese Teilhabe häufig nicht ermöglicht wird. Im Hinblick auf Bildung und Soziales sind sie noch immer benachteiligt und z.B. auch in den Hilfen zur Erziehung nicht entsprechend ihrem Anteil in der Bevölkerung vertreten. Die Berichtskommission sieht demzufolge eine flächendeckende interkulturelle Öffnung der Dienste und Einrichtungen als erforderlich an.

Wie können junge Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Familien besser erreicht werden, damit sie ambulante bzw. stationäre Erziehungshilfen sowie psychologische Beratung stärker annehmen? Welche Strategien müssen entwickelt werden, um den Familien mit Migrationshintergrund besser gerecht zu werden? Wie gehen wir mit Vielfalt um? Um diese Fragen geht es bei der Fachtagung, die von den Fachverbänden EKFuL, EREV, DCV und BVkE initiiert und vorbereitet wurde.
In Vorträgen und Arbeitsgruppen bietet diese Fachtagung Gelegenheit zur Information über die Ausgangssituation von jungen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland und zur Reflexion und Weiterentwicklung von professionellen Standards und Beratungskonzeptionen.
Außerdem soll zum Austausch über kommunale Erfahrungen und Strategien, gerade auch im Hinblick auf den Ausbau und die Förderung kooperativer Strukturen für die in diesem Bereich tätigen sozialen Dienste, angeregt werden.

Die Fachtagung ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Deutschen Caritasverband (DCV), dem Evangelischen Erziehungsverband (EREV) und der Ev. Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V., Fachverband für Psychologische Beratung und Supervision (EKFuL).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer zu dieser Veranstaltung, den Sie rechts nebenstehend auf dieser Seite herunterladen können.